Uncategorised

Die 8b Gewinner des "Bibel und Bild" Wettbewerbs

Gemeinsam hat unsere Klasse 8b mit ihrer Religionslehrerin ​Luisa Norwig an einem Wettbewerb "Bibel und Bild" der Bibelgesellschaft Kurhessen Waldeck teilgenommen und mit überzeugenden Kunstwerken in ihrer Altersgruppe gewonnen.

Die Klasse 8b beschäftigte sich im Religionsunterricht mit den Menschen des Alten Testaments. Hierbei setzten sich die Lernenden mit den Biographien der Personen auseinander und setzen Schwerpunkte, die sie bildnerisch umsetzten. Die Klasse gewann mit ihren großartigen Kunstwerken den 1. Preis und darf sich über eine gesponsorte Fahrt nach Frankfurt freuen.

 

preis reli

 

Die OSW wird sie vermissen…

Zum Schuljahresende verlassen fünf Kolleginnen und Kollegen die Offene Schule Waldau, in der sie seit Jahrzehnten eine wichtige Rolle gespielt haben. Mit Horst Weller, Karin Jansen-Masuch, Hartmut Skrzipek, Lilo Schwabe und Rita Jacob-Auth verlassen viele wertvolle Erfahrungen die Schulgemeinde, die den Schülerinnen und Schülern in langen Jahren zugute kamen. Deren Eltern waren dankbar für viele persönliche Gespräche, in denen viele gute Ratschläge und Hinweise für die gemeinsame Begleitung der Kinder zu bekommen waren. Zudem verlassen mit den Pensionären auch Persönlichkeiten die Schule, die für viele neu ins Kollegium kommende Kolleginnen und Kollegen Orientierung und Unterstützung zur Verfügung stellten.

Lieber Horst Weller, liebe Karin Jansen-Masuch, lieber Hartmut Skrzipek, liebe Lilo Schwabe, liebe Rita Jacob-Auth,
die besten Wünsche für den nun beginnenden neuen Lebensabschnitt begleiten Sie. Wir werden Sie vermissen.

pension

 

Austausch Mater Dei (Overpelt/ Belgien) – Offene Schule Waldau

1. bis 7. März 2015

Die Idee für einen Austausch mit der Schule „Mater Dei“ in Overpelt/ Belgien entstand aus den Kontakten des letzten Comenius- Projekts (2012 – 2014). Schülergruppen der Schule „Mater Dei“ in Overpelt/ Belgien besuchten im November 2014 Schulen in Katalonien (Spanien) und in der Slowakei und waren bei uns an der OSW zu Besuch. Der Gegenbesuch in Belgien, an dem 19 Schülerinnen und Schüler der Klasse 9a teilnahmen, erfolgte Anfang März.

gr bild brunnen

Über die Tage in Belgien schreibt Mira Schmidt, 9a:

5d ist Sieger bei “Wer liest gewinnt”

Am Mittwoch den 10.6. war es endlich soweit: Die Kasse 5d machte sich mit Frau Karger und Frau Lietzmann auf den Weg in die Jugendbücherei der Stadt Kassel.
Dort fand der Wettbewerb “Wer liest gewinnt” statt. Zwei weitere Klassen, die Freie Schule Kassel und die Georg-Christoph-Lichtenberg Schule, waren gekommen, um in drei Runden gegeneinander anzutreten. In der ersten Runde mussten die drei Kandidaten Katelyn, Luca und Noah Fragen zu den vier nominierten Büchern beantworten. Das war ganz schön schwierig.

P1080555

 

Mathematikwettbewerb 2018

 Unser Schüler Noel Piskin (8a) hat beim diesjährigen Mathematikwettbewerb des Landes Hessen auch die Kreisrunde im C-Niveau gewonnen und nahm als Sieger an der Endrunde Teil.
mathewettb.2018

 (Noel, 2. v. l.)

Kristina Biel


 

Offene Schule Waldau ist erneut Schule mit Schwerpunkt Musik

Die Offene Schule Waldau wurde erneut in den Kreis der Schulen mit Schwerpunkt Musik aufgenommen. Dieses Programm des Hessischen Kultusministeriums führt Schulen zusammen, die zur musikalischen Ausbildung ihrer Schülerinnen und Schüler ein besonderes Konzept entwickeln. Die positiven Rückmeldungen auf den Antrag der Schule hoben neben der sehr guten Qualität des Regelunterrichts besonders die Bläserklassen, die Chorarbeit und das Ensemblespiel hervor.

Begabtenförderung an der OSW: Besuch aus dem hessischen Kultusministerium

begabtenfoe 09.14Bereits seit mehreren Jahren trägt die OSW das Gütesiegel des hessischen Kultusministeriums für die Förderung von besonderen Begabungen. In mehrfachen Evaluationen wurde der Schule bestätigt, dass sie sich Schülern und Schülern mit besonderen Stärken in den unterschiedlichsten Bereichen besonders widmet und ihnen Gelegenheit gibt, diese Talente zu entwickeln und auszubauen.

Am vergangenen Dienstag besuchte der im hessischen Kultusministerium zuständige Referatsleiter für die Begabtenförderung, Herr Walter Diehl, die Offene Schule. In Gesprächen mit der Schulleitung und der Schülerinnen und Schülern machte er sich mit dem aktuellen Stand der Arbeit vertraut. Schülerinnen und Schüler präsentierten ihm Arbeiten aus dem Unterricht und den Zusatzangeboten. Besonders beeindruckt zeigte sich von dem hohen Engagement der jungen Leute und der Selbstständigkeit, mit der sie sich ihren Aufgaben widmen. Berichte aus der Robotik-AG oder aus der Mitarbeit im Schülerforschungszentrum zeigten Herrn Diehl, wie intensiv und aktiv die Schülerinnen und Schüler an ihren selbst gewählten Aufgaben arbeiten. Er beglückwünschte sie zu ihren Ergebnissen und versprach, die Schule auch weiterhin in diesem Feld zu unterstützen.

 

Ferienbündnis Waldau logo ferienbuendnis waldau

Sommer, Sonne und FERIEN!!!!

Seid alle dabei!

Programm zum Download: Feriensommer 2015  pdf icon

 

Die 6e gewinnt den 3. Platz beim Wettbewerb „InklusivKreativ“!

Aktion Mensch und der AWO Bundesverband gratulieren der Klasse 6e sehr herzlich zum 3. Platz.

Mit einem Wandbild, ein Haus zusammengesetzt aus vielen kleinen Zimmern, bewarb sich die Klasse in der Kategorie Kinder/Bild. Zum Wettbewerb wurden insgesamt 132 Beiträge eingereicht. Die Einreichungen zeigen unterschiedliche Sichtweisen auf das Thema Inklusion. Sie heben hervor, dass man gemeinsam viel erreichen und jeder sein Talent einbringen kann.

Alle Gewinnerbeiträge finden Sie auf der Internetseite http://www.aktion-mensch.de/inklusivkreativ/gewinner_kinder.php

Die Klasse freut sich schon, den Preis (ein Kinobesuch mit Popcorn und Getränk) bald einlösen zu können.

Ich bin stolz auf euch!

Frau Heber

Trier 2014

trier14 thumbAm Dienstag dem 20.5. ging die Reise los. Wir Lateiner waren startklar, um nach Trier, einer antiken Stadt des damaligen römischen Reiches, zu fahren. Vom Gedanken, dass in dieser deutschen Stadt mal Römer gelebt haben sollten, waren wir anfangs nicht sehr überzeugt. Doch als wir in Trier ankamen, änderte sich unsere Meinung, erst noch zaghaft - dann mit voller Überzeugung.

Gleich zu Anfang empfing uns eines der größten noch erhaltenen römischer Bauwerke in Deutschland, nämlich die Porta Nigra. Sie ist überaus groß und versetzte uns in Staunen, als wir wie Miniaturfiguren mit unseren Koffern hindurch schritten.
Wir waren positiv überrascht und konnten nicht glauben, dass über die gleichen Pflastersteine, über die wir gerade liefen auch vor rund 1000 Jahren schon die Römer gelaufen waren.

Nach einer kleinen Erholungspause von der 7-stündigen Zugfahrt ging es auch schon weiter zu einer kurzen Erkundungstur durch Trier. Wir sahen die wichtigsten antiken Gebäude und würden sie am nächsten Tag noch genauer „kennen lernen“.

Gesamtkonferenz: Catering 8a, Commit Befragung
Mi., 16. Okt., 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
AG FL
Do., 17. Okt., 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Mensadienst 6E
Mo., 21. Okt. - Fr., 25. Okt.
OSW Baut: Workshop 2
Di., 22. Okt., 13:30 Uhr - 17:00 Uhr
OSW baut: Lenkungsgruppe
Mi., 23. Okt., 13:30 Uhr - 15:30 Uhr
Teamsitzung
Mi., 23. Okt., 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
AG Binnendifferenzierung
Do., 24. Okt., 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Essen für die Eltern der neuen 5 in der Mensa
Do., 24. Okt., 18:00 Uhr
TSK
Fr., 25. Okt., 08:00 Uhr - 08:45 Uhr