SchülerInnen der OSW in Kas - Mai 2015

Fotos und/oder Berichte aktualisiert am: 19.05.15

000 kas 05.15 thumb

Reisetagebuch

Tag 12: 15.5.15

Heute war unser letzter Tag in Kas.
Deswegen waren wir heute alle nochmal auf dem Basar, um noch ein paar Einkäufe zu machen.
Weil wir noch Zeit hatten, durften wir in der Stadt noch Einkaufen. Als die Mittagspause begann, sind wir zu dem Restaurant „Secret Garden“ gegangen, wo die türkischen Lehrer uns Pide mit entweder Hackfleisch, Käse oder vegetarischem Belag spendierten. Als wir mit dem Essen fertig waren, sind wir zurück zur Schule gelaufen. Dort haben wir Zeit bekommen, um unser Tagebuch oder andere Dinge noch fertig zu bearbeiten. Am Abend hatten wir dann noch unser Abschlussfest.

Bericht von Björn und Hannes

 Tag 11: 14.5.15

Am  Morgen  haben  wir  uns um 9:30h getroffen . Dann  sind wir mit dem Boot “Safari 2” aufs Meer gefahren .  Nach ca. einer halben  Stunde  Fahrt  sind  wir das  erste Mal ins  Wasser  gesprungen.  Es war ein  wenig  kalt,  aber  nach  kurzer  Zeit wurde  es  warm.  Das  Wasser  war sehr klar und  schön und  auch sehr  tief.  Nachdem   wir  weiter  gefahren  sind,  waren  wir nochmal  im Wasser.  An dieser  Stelle  haben wir  auch Esras Geburtstag  gefeiert  mit  ein  wenig  Kuchen und Getraenken .  Als  wir  wir  weiter  gefahren  sind,  haben wir Schildkröten  entdeckt .  Bevor wir wieder  losgefahren  sind,  sind wir natürlich nochmal  ins  Wasser  gesprungen.  Dort  am  Strand  haben  wr  noch  Muscheln  Steine  und  Schnecken  gesammelt.

Bericht von Elias und Benno

 

Tag 10: 13.5.15
Heute morgen hatten wir erstmal ganz normal Schule. Auch der Nachmittag war relativ unspektakulaer. Wır waren an diesem Tag beide etwas angeschlagen. Madita ging nach der Schule mıt ihrer Austauschschülerin wie jeden Tag in die Baeckerei ihrer Gastfamilie und hat dann etwas gegessen. Danach legten wir uns etwas hin. Auch Laura ging nach der Schule wie immer nach Hause. Ihre Austauschschülerin Damla und sie wollten sich auch etwas hinlegen und sahen dabei einen Film auf englisch, was teils sehr lustig war, da die beiden desöfteren nur die Haelfte verstanden haben. Am Abend trafen wir uns alle noch, unterhielten uns über den Tag und haben Eis gegessen. Spaeter sind wir dann alle kaputt nach Hause gegangen.

PS: Leider ist die schöne Zeit hier in Kaş schon bald zu Ende ! LG aus Kaş

Bericht von Laura und Madita

 

Tag 9: 12.5.15
Heute haben wir in der Schule an unseren Schulaufgaben gearbeitet.
Die meisten waren mit ihren Vorträgen beschäftigt und wir haben eine Liste mit den Sachen erstellt, die wir hier noch erarbeiten müssen.
Nach der Schule hat es erstmal geregnet und alle sind zuhause geblieben. Nach dem Regen haben sich manche draussen verabredet und wir haben Volleyball gespielt und haben noch ein paar Einkäufe erledigt. Ein paar von uns haben sich auch in den Häusern verabredet und haben sich einen Film oder Fuβball angeschaut. Auβerdem wurden wie immer viele Videospiele gespielt.
Da unsere Gastschüler am Mittwoch eine Arbeit schreiben werden, mussten sie dafür lernen und deshalb konnten ein paar Kinder nicht raus.
 Trotzdem hatten wir alle viel Spaβ. Zum Glück verstehen wir uns alle mit unseren Gastfamilien und haben keine Probleme damit, solche Nachmittage nur mit der Gastfamilie zu verbringen.

Bericht von Helin und Nele

 

Tag 8: 11.5.15
Heute sind wir mit unseren Austauschschülern mit dem Bus zuerst nach Patara gefahren. Dort haben wir uns die alten Ruinen der Stadt angeschaut. İn das Theater passten ungefaehr 6000 Menschen. Weil es so warm war sind wir zum Strand gefahren. Der Strand ist 18 km lang und einer der wenigen Sandstraende Lykiens. Zwischen Juni und August kommen die Schildkröten an den Strand um ihre Eier abzulegen.
Danach sind wir nach Xanthos weitergefahren. Als wir dort angekommen sind, haben wir ein altes Theater und zwei Graeber besucht. Das waren aber nicht die Originalgraeber. Die hatten die Englaender schon laengst nach England transportiert und den Türken bis heute nicht zurückgegeben.
Dann sind wir mit dem Bus nach Saklıkent gefahren. Dort haben wir als erstes gegessen. Man konnte zwischen Huhn und Fisch waehlen. Als wir dann losgehen wollten, fing es an zu regnen. Trotzdem Sind wir ein Stück in den Canyon gegangen. Die Felswaende dort sind bis zu 300m hoch.
İn Kaş haben wir uns am Abend noch am Spielplatz getroffen.

Bericht von Hannes und Björn

 

Tag 7: 10.5.15
Heute war ein sehr schöner Tag denn um elf Uhr morgens begann das Drachenfest.
Das Drachenfest ist wie der Werkstattabend nur kleiner und unspektakulaerer. Das Drachenfest fand in Akçagerme statt, einem kleinen bewachten Steinstrand. Auch wenn der Strand recht klein war, war es trotzdem ein grosses Gelaende mit einer kleinen Bühne wo aus Lautsprechern Musik ertönte.
Ein paar jüngere Schulklassen haben türkische Taenze vorgeführt was sehr niedlich war. Dann gab es noch ein paar kleinere Wettkaempfe wie Joghurtwettessen und Tauziehen. Bei dem Wettkampf Joghurtwettessen hat Benno gewonnen und einen Fussball bekommen. İnsgesamt war es anstrengend aber sehr schön.

Bericht von Marlene


Tag 6: 9.5.15
Heute war ich mit meiner Gastfamilie in Demre und Myra.
Dort haben wir uns ein altes Theater angesehen. Es war riesig und hatte viele Raeume und Nebengebaeude. Als wir ein paar Fotos gemacht hatten, sind wir zu einer Kirche gegangen wo auch der heilige Nikolaus begraben ist. Dort gab es sehr viele Gaeubige die gebetet haben.
Wir sind danach zu einer Quelle gefahren die sehr viele Mineralien enthaelt. Da sind wir dann mit den Füssen rein aber es war sehr kalt.
Danach sind wir zurück nach Kaş gefahren. Dort haben wir uns mit anderen aus der Gruppe getroffen und den restlichen Tag haben wir Blödsinn gemacht. Z. B. haben wir gesungen und Fussball gespielt oder auch Leute bequatscht.

Bericht von Alison


Tag 5: 8.5.15
Heute haben wir eine Stadtrallye gemacht. Es gab fünf Gruppen. Jede Gruppe hatte zweieinhalb Stunden Zeit.
Wir haben auf dem Markt angefangen. Dort mussten wir Sachen kaufen wie ein Gemüse oder ein Obst was wir nicht kannten. Danach haben wir Aufgaben über die Schule gelöst und sind dann in die Stadt weitergegangen. Es gab Aufgaben wie zum Beispiel wie der Bürgermeister heisst oder wie Atatürk mit vollem Namen heisst.
Nach der Schule war Helins Geburtstag. Wir assen Kuchen und Sarma (Sarma sind Weinblaetter in die gewürzter Reis kommt). Die Feier war sehr schön. Danach gingen einige noch ans Meer und haben Wahl, Wahrheit oder Pflicht  gespielt. Andere haben Flaschendrehen gespielt. Es hat viel Spass gemacht.  

Tag 4: 7.5.15
Heute haben wir uns in der Schule getroffen und sind dann zur Moschee losgezogen.
Erstmal haben wir uns die Moschee von aussen angeguckt und eine Frau hat uns erzählt, was was ist und wie man sich vor einem Moscheebesuch wäscht. Mustafa hat uns die Waschung dann einmal vorgemacht.
Wir gingen rein und Cihan hat uns etwas, als Imam verkleidet, vorgesungen. Auβerdem haben wir viel über den Islam gelernt und gefragt.
Auf dem Weg zurück sind wir am antiken Theater vorbeigekommen und haben uns ein bisschen zur Geschichte von Herrn Plischke angehört. Auβerdem haben wir uns von dort aus die griechische Insel Kastellorizo (türk: Meis) angeschaut.
Danach ging es zurück zur Schule und wir haben an unseren Schulaufgaben gearbeitet.
Nach der Schule sind die meisten noch an den Strand und wir haben viel erlebt.

Bericht von Helin und Nele

 

Tag 3: 6.5.15
Heute waren wir als erstes in der Schule. Dort wurden wir herum geführt und waren im Unterricht von unseren Austauschschülern. Wir haben zwar nichts verstanden aber es war sehr lustig. Man lernt eigentlich gar nichts da alle sehr laut waren.
Nach der Schule haben wir uns alle am Strand getroffen. İm Wasser war eine Plattform von der wir uns gegenseitig runter geschubst haben. Es war sehr lustig.
Nachdem wir alle nach Hause gefahren waren haben wir uns Abends noch getroffen. Wir wollten eigentlich das Spiel FC Bayern gegen Barcelona gucken aber wir haben nichts gefunden wo wir das schauen konnten.
Dann sind wir ins Bett gegangen.

Bericht von Elias und Benno

 

Tag 2: 5.5.15

Um 8:30h mussten wir in der Schule sein. Wir haben bis zum Unterrichtsanfang Fussball gespielt, bis letzten Endes der Lehrer den Ball weggenommen hat. Wir hatten noch Zeit und haben besprochen was wir alles am Nachmıttag machen wollen. Es gab die Auswahl zwischen: Fussball spielen, zum Strand zu gehen oder ins İnternetcafe.
Dann hatten wir schon Unterricht und haben nur bis elf Uhr Schule gehabt weil die türkischen Schüler eine Prüfung hatten.
Nach der Schule sind wir Fussball spielen gegangen. Als wir mit dem Fussball spielen fertig waren haben wir die Sehenswürdigkeiten betrachtet. Danach sind wir zum İnternet Cafe gegangen und haben dort gespielt.
Daraufhin sind wir dann zu Jos gegangen und haben dort mit den anderen Fifa 15 gespielt. İrgendwann musste Mustafa gehen. Die anderen sind dann noch geblieben und haben weiter gespielt.
Dann hatten wir keine Lust mehr und sind gegangen. Cihan und Elias sind mit ihren Austauschschülern zusammen Döner essen gegangen. Nachdem sie fertig waren haben sie Mustafa und seinen Austauschschüler abgeholt. Zuletzt sind sie zusammen auf den Spielplatz gegangen und haben ,,Mensch auf Erden “ gespielt.                                                                                   

Wie es Mustafa und Cihan in der Familie gefaellt:
Mustafa: Mir gefaellt es sehr, meine Gastfamilie ist sehr nett und lustig. Es macht mit meinem Austauschschüler (Umut Utku) sehr viel Spass.
Cihan: Die Familie ist sehr nett, sie bieten mir immer alles an und ich finde die Familie richtig cool.

Bericht von Cihan und Mustafa

 

Tag 1: Anreise am 4.5.15
Wir haben uns um 12.00 Uhr getroffen, wir gaben unser Gepaeck ab und mussten warten bis wir in die Sicherheitskontrolle durften.
30 Mınuten spaeter konnten wir dann in die Sicherheitskontrolle. Bei Paul und mir und vielen anderen wurde fast alles durchwühlt, weil wir eine Schere dabei hatten und die spitz war.
Danach mussten wir nochmals 45 Minuten warten bis wir ins Flugzeug durften.
Zum Glück sassen wir alle nebeneinander. Kaugummis wurden für den Start rumgegeben.
Als wir in der Luft waren ging es uns allen ein bisschen beser wegen des Drucks auf den Ohren.
Wir schauten alle aus dem Fenster. Wenig spaeter kam ein Film, er hiess Percy Jackson, aber er lief nur fünf Minuten. Alle waren sauer. Der Film wurde abgebrochen weil zwei kleine Kinder da waren , die das nicht sehen durften. Danach lief ein Lernfilm, wo sich alle drüber aufgeregt haben.
Nach drei Stunden sind wir in Antalya angekommen und haben unsere Koffer abgeholt. Wir mussten jetzt nur noch den Austauschlehrer finden damit wir nach Kaş fahren konnten. Wir fanden ihn recht schnell und sind in den Bus gestiegen.
Nach einer halben Stunde haben wir nochmal angehalten um Wasser zu kaufen. Nach weiteren zwei Stunden haben wir angehalten um aufs Klo zu gehen. Die Lehrer sagten wir brauchen noch eineinhalb Stunden bis nach Kaş.
Nach eineinhalb Stunden waren wir auch da. Die Familien haben uns empfangen und uns nach Hause gefahren. Wir stellten uns vor und gaben ihnen die Gastgeschenke. Danach gingen wir schlafen.
 
Bericht von Jos und Paul