Leichtathleten qualifizieren sich für Regionalentscheid

image3

Die Offene Schule Waldau hat im Angersbachstadion Hofgeismar den Stadt-/Kreisentscheid im leichtathletischen Vielseitigkeitswettbewerb der Altersklasse WK IV (Jahrgang 2003 und jünger) gewonnen und sich mit diesem Erfolg für den Regionalentscheid am 25. Mai 2016 in Bad Sooden-Allendorf qualifiziert. Entsprechend groß war die Freude bei den 6 Mädchen und 6 Jungen der Mannschaft sowie ihrem Lehrer Tim Badorek.

Der Wettkampf, mit den Disziplinen 50-m-Sprint, Weitsprung, Ballwurf, 40-m-Pendelstaffel sowie 10-Minuten-Lauf, fand bei sehr guten äußeren Rahmenbedingungen statt und begann mit der Bestzeit im Pendellauf aller acht am Wettkampf teilnehmenden Schulen. Beim anschließendem Weitsprung erzielte Maike Schuster aus der 7f mit 4,93 m eine hervorragende Weite und persönliche Bestleistung. Im 50-m-Lauf überzeugten besonders Omar Khalfet (6b) und René Gall (7d) mit Zeiten unter 7 Sekunden. Beim Schlagball landete der Ball von Yuma Herget (7f) erst bei 43,5 m, Emil Reuting (5b) erzielte sogar 45 m. Im abschließendem 10-Minuten-Lauf schafften Fynn Diederich und Lennard Fritz aus der 7b mit je 2400 m die größten Laufdistanzen und sicherten den ersten Platz in der Gesamtwertung. Basis für den Erfolg waren jedoch nicht die hervorgehobenen Einzelleistungen, sondern die sehr ausgeglichene Mannschaftsleistung aller zwölf am Wettkampf beteiligten Athleten, die sich hoffentlich am 25. Mai bestätigen oder sogar noch ausbauen lässt.

image1

Zu der erfolgreichen Mannschaft gehörten von links nach rechts: Nicole Simanin (7f), Maike Schuster (7f), Jette Siebert (7f), Sedef Besir (7d), Aria Osmanzada (7e), Yuma Herget (7f), Jonas Freitag (6a), Fynn Diederich (7b), Lennard Fritz (7b), René Gall (7d), Omar Khalfet (6b) und Emil Reuting 5b

image2