Uncategorised

Projekttreffen in Izmir, Türkei

00 thumb erasmus izmir 5.2017.Unser letztes Treffen führte uns nach Torbali bei Izmir, Türkei. Die Schüler und Lehrer der Pamukyazı Tamsa Seramik Ortaokulu empfingen uns mit großer Herzlichkeit gleich auf dem Schulhof. In farbenprächtigen Kostümen wurde für uns Gäste gesungen und getanzt. Viele Schüler wollten mit uns sprechen und ihre Englischkenntnisse ausprobieren. In internationalen Workshops konnten die Gäste und ihre Gastgeber ihre Kreativität einsetzen. Bei Ebru Kunst – die Herstellung marmorierten Papiers – beim Bau einer Wanduhr, bei Gipsabdrücken von in Freundschaft gehaltenen Händen und beim Skulpturenbau entstanden viele wunderschöne Kunstwerke, die in unserer türkischen Partnerschule zu einer ganzen Ausstellung zusammengefügt wurden. Alle Beteiligten waren sehr stolz auf ihre Ergebnisse. Auf einem Ausflug nach Nazarköy konnten wir die Herstellung der „evil eye“ Talismänner beobachten, die – bekommt man sie geschenkt – Böses von einem abwenden. Bei strahlendem Sonnenschein erklommen wir den Berg der untergangenen Stadt Metropolis und erkundeten Ephesos, im Altertum eine der bedeutendsten Städte Kleinasiens, die mit dem Tempel der Artemis eines der Sieben Weltwunder beherbergte.

Die Offene Schule Waldau entdeckt/e die documenta 14:

Schulprojekt: Die documenta 14 und ich/wir

Es war großartig, dass alle ca.900 SchülerInnen und alle LehrerInnen der Offenen Schule Waldau für einen Tag die documenta 14  besuchen konnten! So kann die größte Weltausstellung Moderner Kunst wieder für alle wirken! Finanziell möglich wurde dies aufgrund der Finanzierung durch den Förderverein der Schule.
Dass es nicht bei einem einfachen Spaziergang über die documenta 14 bleibt, sondern um ein nachhaltiges Wirken des Erlebten geht, dafür sorgt jetzt u.a. eine endlose Filmschleife, die bis zum Ende der documenta 14 am 17.9.17 zu den Unterrichtszeiten (8 Uhr-14.35 Uhr) im Eingangsbereich der Schule zu sehen ist.

01 doc14