Die erste Klassenfahrt zu Beginn der 5 – auf den Eisenberg!

ueber2-eisen


Jedes Jahr fährt der neu gebildete Jahrgang 5 kurz nach Beginn des Schuljahres „auf den Eisenberg“ – genauer gesagt in das „Feriendorf Am Eisenberg/Kirchheim" im Knüll, einem Freizeit- und Bildungszentrum der Stadt Hannover.

teich-eisen

 

Warum?
Die neu zusammengesetzten Klassen sollen sich in einer anregenden Umgebung kennen lernen, gemeinsam verschiedene Aktivitäten unternehmen, das Zusammenleben in einer größeren Gruppe lernen und -  Natur erleben. Beim Zusammenwachsen zu einer Klasse helfen uns die Kollegen von der Schulsozialarbeit, die mit verschiedenen Aktivitäten das Gruppenleben fördern und auch Anregungen für die Freizeitgestaltung geben.


 

haus-eisen

Die Gebäude und das Gelände eignen sich besonders für diese Altersstufe:

  • Immer zwei Partnerklassen sind in einem „Gehöft“ untergebracht;
  • es gibt jeweils Wohn- und Schlafbereiche für die Mädchen und Jungen einer Klasse, so dass noch keine festen Gruppen vorausgesetzt werden;
  • die Tageseinteilung kann von den Gruppen in eigener Regie vorgenommen werden, lediglich die „Essenslieferung“ erfolgt zu festen Zeiten;
  • das großzügige Gelände und die nähere Umgebung ist ideal zum Erkunden, Spielen, Beobachten und Sport-Treiben geeignet.

 

Was uns ganz wichtig ist:
Diese erste Fahrt ist eng mit dem Anfangskonzept verknüpft und eine Teilnahme ist verpflichtend. Bei finanziellen Engpässen helfen wir den Familien, die Fahrt zu finanzieren.
 

spiele-eisen

Programmbeispiele (neben den Kooperationsspielen der Schulsozialarbeit):

  • Lagerfeuer
  • Farben aus der Natur herstellen
  • Wanderungen
  • Lagerrallye; naturkundliche Rallye
  • Hüttenbau
  • Spielenachmittage oder –abende
  • Theater / Szenen
  • Fußballturnier
  • Disco
  • Gute-Nacht-Geschichten
  • Tischtennis
  • Verkleiden, Schminken
  • Töpfern
  • Drachenbau