Gesunde Schule OSW

Waldau isst gut

Die Frage einer Mutter in der Schulkonferenz im Jahr 2005 – “Wir sind doch eine Ganztagsschule. Warum muss denn nicht jede Schülerin und jeder Schüler hier essen?“ – führte in allen Gremien der OSW zu dem Beschluss, dass jeder an unserer Schule täglich am Mittagessen teilnehmen sollte.

Der Mensaverein

Der für die Umsetzung des neuen Essenskonzeptes eigens gegründete Mensaverein hatte eine Reihe logistischer Probleme zu lösen. Zum einen wünschten sich die Schülerinnen und Schüler (SuS) eine möglichst große Auswahl an Mittagsmenüs, zum anderen sollte es auf keinen Fall ein Vorbestellsystem geben.

Für die Umsetzung wurde mit unseren beiden Caterern “biond” und “nudelnudel” ein Konzept mit – neben dem Hauptgericht – vielen verschiedenen Buffetstationen entwickelt, inklusive “All You Can Eat”.

Gesundes Essen

In der Mensa werden nur Nahrungsmittel aus biologischem Anbau verarbeitet. Caterer ist hier die Firma “biond“. In der Cafeteria gibt es ein breites, vollwertiges Nudelangebot mit frischen Salaten und Dessert der Firma “nudelnudel“. Schließlich servieren zweimal in der Woche SuS der Jahrgänge 9 und 10 ihr in der Schulküche für „die Großen“ Selbstgekochtes im Bistro des 1. Stocks.

Seit die Stadt Kassel ihre Aufgabe, für Mittagsverpflegung an ihren Ganztagsschulen zu sorgen, an Mensavereine an den Schulen delegiert hat, ist das Essen dort besser geworden. Auch der Mensaverein der OSW hat das Ohr dicht an der Schülerschaft. Mitglieder der Schülervertretung nehmen regelmäßig an den Vorstandssitzungen teil. Zusammen versuchen wir, das Angebot den Wünschen anzupassen und weiter zu verbessern.

Unser dezentrales Konzept entzerrt in der Mittagspause die hungrig in die Mensa stürmenden Schülerströme, fordert aber an den einzelnen Stationen mehr Personal, als wir aus den städtischen Mitteln bezahlen können. Deswegen wurde vereinbart, dass in jeder Woche eine Klasse mit ihren Klassenlehrer/innen und einigen Eltern aus dieser Klasse beim Mittagstisch hilft. Einzelregelungen dazu sind mit dem Kasseler Gesundheitsamt abgestimmt.

Die drei benötigten Großräume werden durch die „diensthabende Klasse“ vor der Mittagspause mit flexiblen Möbeln in Essensräume umgestaltet und anschließend „zurückverwandelt“. Diese Räume werden gebraucht, um die potenziellen 932 angemeldeten Esser/innen in der einstündigen Mittagspause satt zu bekommen.

“Schoolwater”

In der Offenen Schule Kassel Waldau wurde durch Schuldezernentin Anne Janz die erste Tafelwasseranlage an einer Kasseler Schule in Betrieb genommen. Kostenlos können sich Schülerinnen und Schüler kühles Wasser mit oder ohne Kohlensäure in ihre Trinkflaschen zapfen.

Broschüre „OSW isst gut“

Ausführlich ist das Konzept dargestellt in der Broschüre „OSW isst gut“, die im Mensabüro erhältlich ist oder auch hier als PDF-Datei zum Download bereit steht.

OSW Events

Anmeldung für das kommende Schuljahr